Startseite > Marke > Ideen & Kampagnen

Kreative Ideen und strategische Kampagnen.

Zur Entwicklung einer Marken-Kampagne werden nicht nur kreative Köpfe gebraucht, sondern auch Strategen, die wissen, wie Maßnahmen greifen, die Ahnung von zielgruppengerechter Ansprache haben, und davon, welche Kommunikationskanäle zum Erfolg führen. Schauen wir uns den Prozess von der Idee zur Kampagne etwas genauer an.   

Wir brauchen mehr Marke! Von der Idee zur Kampagne.

Wo soll’s hingehen? Die Kampagnen-Zielsetzung.

Am Anfang der Entwicklung einer Marken-Kampagne steht immer die Definition des Ziels. Was soll konkret erreicht werden? Dies kann neben der Steigerung der Markenbekanntheit die Förderung eines konkreten Markenimages sein oder auch die Einführung einer neuen Produktlinie sowie die Gewinnung von neuen Mitarbeitenden.

Umfassende Zielgruppenanalyse als Schlüssel zum Erfolg

Ist das Ziel definiert, muss die Zielgruppe analysiert werden. Denn eine zielgruppenadäquate Ansprache ist unerlässlich für den Erfolg der Kampagne. Neben demografischen Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Einkommen, Bildung etc. spielen auch und vor allem psychografische Merkmale eine Rolle. Hierzu zählen Werte, Einstellungen, Verhaltensmerkmale, Vorlieben und Lifestyle.

Die richtige Botschaft

Jede Kampagne sollte eine klare Botschaft vermitteln, die das Markenversprechen kommuniziert und die Zielgruppe anspricht. Eine bewährte Technik ist das Storytelling. Hier werden Botschaften in Form einer Geschichte kommuniziert. Inhalte werden also emotionalisiert und gelangen daher einfacher ins Gedächtnis der potenziellen Kunden und bleiben dort auch länger. Letztendlich geht es darum, die Botschaft effektiv zu vermitteln.

Kreativität und Einfallsreichtum

Jede noch so tolle Botschaft verpufft, wenn sie langweilig und beliebig kommuniziert wird. Um Aufmerksamkeit zu erzeugen, braucht es Kreativität und Originalität. Kreativität entsteht meist aus dem Sammeln von Ideen. Anschließend ist man laut wissenschaftlichen Studien gut beraten, sich vorübergehend mit anderen Dingen zu beschäftigen. Dies schafft Raum für die sogenannte unbewusste Lösungsfindung. Und danach, ja danach folgt im besten Fall der Geistesblitz, der so viel positive Energie freisetzt, dass man in der Regel direkt mit der Ausarbeitung loslegen möchte. Abschließend geht es dann also um die eigentliche Arbeit, die Konkretisierung und Weiterentwicklung der Idee.

Auswahl der Kanäle

Für jede Botschaft und Zielgruppe muss eine Auswahl passender Kommunikationskanäle getroffen werden. Dies können soziale Medien, Fernsehen, Printmedien, digitale Werbung, Events oder anderes sein.

Konsistenz

Die wiederholte Kommunikation der Markenidentität ist wichtig, um die Marke wiedererkennbar und glaubwürdig zu machen. Eine Marken-Kampagne sollte also das gewünschte Markenimage und die Markenwerte widerspiegeln und über unterschiedliche Kommunikationskanäle hinweg einheitlich transportieren. Kundentreue ist letzten Endes eine Reaktion auf Verlässlichkeit.

Wir haben Ihr
Interesse geweckt?
Wunderbar!